Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Südtirol: Aiut Alpin Dolomites Vorreiter beim Nachtflug

24.10.2017

Lajen/Laion (I) ::  Vor Kurzem berichtete rth.info über die Bestrebungen der Südtiroler Landesregierung, den Betrieb der beiden Luftrettungsmittel “Pelikan 1“ (Bozen/Bolzano) und “Pelikan 2“ (Brixen/Bressanone) grundsätzlich von 6 bis 22 Uhr zu genehmigen. Bislang flogen beiden Rettungshubschrauber (RTH) von 7 Uhr in der Früh bis spätestens eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang. Starttermin für die Ausweitung der Flugbetriebszeiten der beiden RTH in die fliegerische Nacht ist der 6. November 2017. Bedingung für die Nachtfluggenehmigung sei das Fliegen mit Night Vision Goggles (NVG oder N-VIS, dt.: Restlichtverstärkerbrillen, BIV) und der Einsatz mit zwei Piloten, hieß es seitens der Landesregierung.

Im Januar 2017 wurden die ersten nächtlichen Testflüge mit NVG durchgeführt

Im Januar 2017 wurden die ersten nächtlichen Testflüge mit NVG durchgeführt
Foto: Aiut Alpin Dolomites

Der in Lajen/Laion ansässige Verein Aiut Alpin Dolomites (AAD) wandte sich daraufhin an rth.info und teilte dazu ergänzend Folgendes mit: “Aiut Alpin Dolomites fliegt bereits seit Februar 2017 Rettungseinsätze mit einem einzigen Piloten auch nach Einbruch der Dunkelheit, die Ausbildung der Piloten ist bereits [...] im Herbst 2016 erfolgt.“ Der Ankauf der Nachtsichtgeräte und die Ausbildung der Besatzung erfolgte ausschließlich zu Lasten des Aiut Alpin Dolomites, von Seiten der Provinz Bozen habe man keinerlei finanzielle Unterstützung erhalten. Ergänzend teilte AAD noch mit, dass der Heli derzeit nachts bei der Berufsfeuerwehr in Bozen lande, da das Klinikum Bozen entgegen unserer Berichterstattung noch nicht für den Nachtflug ausgerüstet sei.

Beeindruckend: die H135 der AAD im Nachtflug

Beeindruckend: die H135 der AAD im Nachtflug
Foto: Aiut Alpin Dolomites

In der am 8. Oktober zu Ende gegangenen Sommersaison wurden AAD-Angaben zufolge bereits elf Rettungsflüge erfolgreich mit Nachtsichtgeräten durchgeführt. Die Zahl dürfte sich allerdings noch merklich erhöhen, wenn AAD am 2. Dezember den Wintersaison-Betrieb aufnehmen wird.

 
Autor(en)
Jörn Fries
Wir danken für Unterstützung:
Aiut Alpin Dolomites für die Bereitstellung der Nachtaufnahmen