Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

10 Jahre Ambulanzflugdienst MVP

09.10.2003

Rostock (MVP) ::  Vor zehn Jahren war es soweit - in Rostock war im September 1993 der Ambulanzflugdienst Mecklenburg-Vorpommern (AFD-MV) gegründet worden. Dieser betreibt dort einen ITH - das einzige deutsche Luftrettungsmittel auf Basis einer italienischen Maschine vom Typ Agusta A 109. Vor zehn Jahren flog der ITH seinen ersten Einsatz.

Bereits am 05.09.2003 feierte der AFD-MV sein zehnjähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wurde eine Hangarparty veranstaltet, zu der alle Rettungsassistenten, Notärzte und Piloten eingeladen worden waren, die seit dem Bestehen des Rettungszentrums in Rostock auf dem ITH ihren Dienst verrichtet hatten. Zuvor war ein feierlicher Empfang ausgerichtet worden, bei dem die Sozialministerin des Landes Mecklenburg- Vorpommern, Frau Dr. Linke, allen Rettungsassistenten, Notärzten, Neoantologen, Krankenschwestern und Piloten für ihr Engagement dankte. Weiterhin wurden der Senator für Jugend, Gesundheit und Soziales der Hansestadt Rostock, Herr Dr. Nitzsche und der Ärztliche Direktor des Klinikum Südstadt, Herr Prof. Dr. med. Freitag, für ihre geleistete Arbeit gewürdigt.

Seit der Indienststellung ist der Intensivtransporthubschrauber unfallfrei unterwegs und kann auf etwa 2.500 Einsätze zurückblicken, die bei Tag und in der Nacht geflogen wurden. Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. betreibt das Luftrettungszentrum. Zur Besatzung gehören die Notärzte des Südstadt Klinikums und die Rettungsassistenten der Johanniter in Bereitschaft. Die Rotorflug GmbH, Partner im TEAM DRF, stellt die Berufspiloten und den Intensivtransporthubschrauber vom Typ Agusta 109 bereit.

Das Einsatzgebiet des Rostocker Hubschraubers umfasst nachts das gesamte Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Am Tag fliegt der Hubschrauber schwerpunktmäßig Einsätze in den Rettungsleitstellenbereichen Rostock, Güstrow, Rügen, Nordvorpommern, Greifswald und Wismar.

 
Autor(en)
PPR
Quelle(n):
AFD-MV, DRF. Teile der Meldung wurden Texten der DRF und des AFD-MV zu diesem Thema entnommen.