Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Aus Bremer ITH wird Christoph Weser [ergänzt]

14.11.2007

Bremen (BRE) ::  Der Bremer Intensivtransporthubschruber (ITH) hört ab sofort auf den neuen Funkrufnamen "Christoph Weser". Das hat die Deutsche Rettungsflugwacht (DRF) bekanntgegeben, die für die fliegerische Komponente des Luftrettungszentrums verantwortlich zeichnet.

Zu der Umstellung heißt es bei der DRF:

"Mit dieser Kennung ist die am Flughafen Bremen stationierte Maschine künftig für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste im BOS-Funkverkehr erreichbar. Dem entsprechenden Antrag der DRF wurde jetzt durch das Bundesministerium des Inneren und durch den Bremer Senator für Inneres und Sport stattgegeben."

Hintergründe

Bisher hörte der Hubschrauber auf den Rufnamen "Rotkreuz Niedersachsen 85/81. Dass die DRF dies umstellen wollte um den "Rotkreuz" in die "Christoph"-Familie integrieren, war schon längere Zeit bekannt. Zuletzt hatte es unbestätigte Meldungen gegeben, dass die Umbenennung kurz vor ihrem Abschluss stehe. Das hat sich nun bewahrheitet.

Der "Christoph Weser" praktiziert praktizierte bis vor kurzem ein sehr ungewöhnliches Rendezvous-Verfahren bei seinen Einsätzen. Der Notarzt wird wurde dabei nach dem Start vom Flughafen Bremen am nahegelegenen Klinikum Links der Weser abgeholt, was eine Zwischenlandung erforderlich macht machte. Im Gegensatz dazu steht das Bremer Primär-Luftrettungsmittel "Christoph 6" der ADAC Luftrettung in der einsatzfreien Zeit seit jeher ständig am Klinikum, was einen Zeitvorteil bringt.

Ergänzung vom 14.11.2007

Wie uns von verschiedenen Seiten, unter anderem von der DRF-Pressestelle mitgeteilt wurde, hat sich vor einigen Monaten das erwähnte Rendezvous-Konzept zur Aufnahme des Notarztes erledigt. Seither versieht der Notarzt regulär mit der Crew seinen Dienst am Flughafen. Den Hinweisgebern vielen Dank!

 
Autor(en)
PPR