Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite


Goldene Ehrennadel für den „Vater der Luftrettung“ Hans-Werner Feder

16.09.2022

Kassel (HES) ::  Hans-Werner Feder hat bundesweit richtungsweisende Impulse für Notfalleinsätze per Hubschrauber gegeben. Zusätzlich war er in Kassel maßgeblich am Aufbau des Notarztwagensystems beteiligt. Dafür hat ihn nun Oberbürgermeister Christian Geselle mit der städtischen Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

„Dass wir – nicht nur in Kassel – heute so gut aufgestellt sind in unserer Notfallversorgung, ist insbesondere auch Ihnen zu verdanken“, sagte Geselle am Donnerstag bei der Feierstunde im Rathaus.

Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle überreicht Hans-Werner Feder die Ehrennadel in Gold

Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle überreicht Hans-Werner Feder die Ehrennadel in Gold

Foto: Stadt Kassel/Bernd Schoelzchen

- Anzeige -

Ende der 60er-Jahre war die Zahl der Verkehrstoten und –verletzten in Deutschland um ein Vielfaches höher als heute. Damals habe es noch kein Notarztsystem gegeben. Hausärzte seien noch mit ihrem privaten Pkw zu Unfällen auf der Autobahn gefahren. Unter diesem Eindruck habe der damals junge Hausarzt aus eigener Initiative für einige Wochen einen Hubschrauber gechartert, um schneller zu Notfalleinsätzen zu kommen. Innerhalb von drei Wochen flog er von Anspach im Taunus aus 52 Einsätze.

Sein Bericht fand unter anderem beim ADAC große Beachtung. Ab 1970 wurden in der Bundesrepublik Hubschrauber für die Rettung von Menschenleben eingesetzt, zunächst in München, dann in Frankfurt und 1974 auch in Kassel. Die Tatsache, dass Deutschland heute über das beste Hubschrauberrettungssystem der Welt verfüge und die Menschen in Kassel und der Region in der Not auf den Rettungshubschrauber “Christoph 7“ zählen können, gehe maßgeblich auf Hans-Werner Feder als den „Vater der Luftrettung“ zurück, betonte der Oberbürgermeister. Heute fliege „Christoph 7“ jährlich rund 1.200 Rettungseinsätze.

Weil Feder 1968 nach Kassel umzog und hier eine Praxis eröffnete, sei aber auch der Rettungsdienst am Boden in Kassel besonders gut aufgestellt, ergänzte der OB. Feder habe sich beim Aufbau des Notarztwagendienstes in besonderer Weise engagiert. Innerhalb von drei Jahren habe er rund 800 Einsätze als Notarzt im Wagen des ASB absolviert.

Seine Verdienste „im Namen der Menschlichkeit“ hätten viele Auszeichnungen nach sich gezogen, darunter als höchste das Bundesverdienstkreuz am Bande. Und nicht nur das: Seit 2021 vergibt die Gesellschaft für Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin sogar einen nach ihm benannten Stiftungspreis, der innovative Ideen und Projekte zur positiven Veränderung der Notfallmedizin fördert.

„Für Ihr langjähriges Engagement zum Aufbau des Flugrettungsdienstes sowie dem Aufbau des Notarztwagendienstes in Kassel und als Zeichen der Dankbarkeit der Stadt Kassel zeichne ich Sie heute mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt aus“, schloss der Oberbürgermeister seine Laudatio.

Nachrichten zu diesem Thema im Archiv

Autoren

Quelle(n):
Pressemitteilung “Ehrennadel für den ‘Vater der Luftrettung‘“ der Stadt Kassel vom 16.09.2022

Info-Abschnitt überspringen

Über rth.info und unser Themenspektrum

Wir vom Nachrichtenmagazin rth.info berichten ehrenamtlich über Rettungshubschrauber, also notfallmedizinisch ausgerüstete und besetzte Helikopter, die im Rettungsdienst eingesetzt werden. Hubschrauber sind wertvoll als Rettungsmittel, da sie schnell, wendig und unabhängig vom Straßennetz sind. Ebenso dienen sie zum eiligen Transfer von Intensivpatienten zwischen Kliniken.

Für die Luftrettung besteht ein dichtes Standortnetz – sowohl von Rettungshubschraubern, als auch von Intensivtransport-Hubschraubern für den Interhospitaltransfer (siehe unsere Standortkarte). Die Standorte werden von staatlichen und nichtstaatlichen Betreibern unterhalten. Die ADAC Luftrettung stellt die meisten zivilen Rettungshubschrauber in Deutschland. Die DRF Luftrettung betreibt auch besonders viele Luftrettungszentren in Deutschland. Ihr Vorgänger war die Deutsche Rettungsflugwacht e.V. – bis zum Wechsel von Name und Rechtsform (2008). Weitere wichtige Betreiber, darunter das Bundesministerium des Innern mit seinen Zivilschutzhubschraubern, stellen wir hier vor.

Hubschrauber ergänzen den Rettungsdienst am Boden in medizinischen Notlagen. Sie sollen nicht den Bodenrettungsdienst ersetzen, da Rettungshubschrauber nicht allwetterfähig sind. Luftretter unterscheiden mehrere Einsatzarten. Die wichtigsten sind primäre Notfalleinsätze an einem Einsatzort und sekundäre Patiententransporte von einer Klinik zur anderen. In der Luftrettung kommt komplexe notfallmedizinische Technik zum Einsatz, die u.a. Anaesthesie, Chirurgie, Innere Medizin und Pädiatrie abdeckt.

"Helicopter Emergency Medical Services", kurz HEMS, ist die englische Bezeichnung für Luftrettungsdienst. Der Assistent des Notarztes wird daher als HEMS TC bzw. HEMS Crew Member bezeichnet. Zahlreiche Piloten verdienen in der Luftrettung ihren Lebensunterhalt – für viele Fans ein Traumberuf. Die Betreiber setzen viele Flugstunden und Erfahrung voraus.

Der aktuell bedeutsamste europäische Hubschrauberhersteller ist Airbus Helicopters mit seinen Baumustern H135, H145, und weiteren. Der US-amerikanische Hubschrauberhersteller Bell hat mit den Baumustern Bell 212, Bell 222, Bell 412, die Luftrettung mit geprägt, aber seit ca. 2010 Marktanteile an Airbus Helicopters verloren. Beschreibungen weiterer Hubschrauber-Hersteller finden Sie in unseren Typentexten.

Alle Fachbegriffe...