Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Christoph 44: Der Tag der offenen Tür

01.09.2003

Vor einiger Zeit kündigte rth.info unter Berufung auf eine Pressemitteilung der DRF (Deutschen Rettungsflugwacht) den Tag der offenen Tür am Standort des Rettungshubschraubers "Christoph 44" in Göttingen an. Der Tag der offenen Tür ist mittlerweile Geschichte; Jens Weigandt berichtet im Folgenden für rth.info über diese Veranstaltung:

Göttingen, "Heli-City" – die Universitätsstadt Göttingen hat flugtechnisch nicht viel zu bieten, die nächsten Airports sind mehr als 50km entfernt. Aber über Hubschraubermangel können wir uns nicht beklagen. Dafür sorgen die DRF mit dem "Christoph 44" an seinem Standort an der Universitäts-Klinik Göttingen und im nahegelegenden Harste der Hubschrauber- Sonder- Dienst (HSD) mit seinem Intensivtransporthubschrauber.

Trotz des schlechten Wetters (es regnete in Strömen) bin ich in die Uni- Klinik Göttingen gefahren, um mich am Tag der offenen Tür anlässlich des 30jährigen DRF-Jubiläums zu informieren. Das Angebot war groß. Alles was an Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) in Göttingen vorhanden ist, hat sich vorgestellt - darunter: Polizei, DRK, Feuerwehr, HSD, SEG und natürlich auch die DRF als zuständiger Luftrettungs- Betreiber.

BO 105 zur Besichtigung

BO 105 zur Besichtigung
Foto: Jens Weigandt

Mehrere Hubschrauber waren vor Ort: Damit der "Christoph 44" einsatzbereit bleiben konnte, wurde seitens der DRF eine zusätzliche BO 105 CBS als "static display" eingeflogen. Es handelte sich dabei um die D-HPPP (in der neuen Lackierung der DRF). Diese konnte man von allen Seiten besichtigen und natürlich auch auf dem Pilotensitz Platz nehmen. Als "Christoph 44" einsatzbereit blieb während der Veranstaltung die D-HFHL, eine BO 105 CBS in alter Lackierung. Zusätzlich zu den genannten Hubschraubern war die Bell 222 vom HSD auch auf dem Platz gelandet, die man ebenfalls besichtigen durfte. Als ITH Harste wurde zu diesem Zeitpunkt die Bell 222 B "D-HTIM" eingesetzt. Wie alle Bell 222 des HSD ist sie in blauer Grundfarbe lackiert.

Interesse von allen Seiten

Interesse von allen Seiten
Foto: Jens Weigandt

Die anwesenden Hilfsorganisationen präsentierten am dem Tag dem Publikum Vorführungen ihrer täglichen Arbeit. Zudem war auch noch der Modell- Club "Condor" anwesend. Dessen Mitglieder stellten einige RC- Modelle vor, darunter ein Scale-Modell der BK 117 "D-HDAC" der ADAC Luftrettung. Im Hangar von "Christoph 44" gab es die Möglichkeit, viel Informationsmaterial (Aufkleber, Poster etc.) zu ergattern. Unter anderem stellten auch im und um den Hangar Hilfsorganisationen ihre Arbeit und Leistungen vor. Zudem präsentierte sich der Blutspendedienst des Universitätsklinikums. Angaben der DRF zufolge waren übrigens rund 2.000 Besucher zu dem Tag der offenen Tür gekommen; somit war zahlenmäßig nur ein Zehntel des Besucherandrangs beim "Tag der Luftrettung" in Nürnberg nach Göttingen gekommen.

 
 
Autor(en)
Jens Weigandt