Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Auswahlverfahren Sachsener Luftrettungszentren

13.03.2008

Dresden (SN) ::  Aktuell berichtet der Freistaat Sachsen auf seiner Internetseite www.sicherheit.sachsen.de wie folgt betreffs der Luftrettungszentren im Bundesland:

"Der Freistaat Sachsen, vertreten durch das Sächsische Staatsministerium des Innern, führt zur Übertragung von Leistungen des Luftrettungsdienstes an den Luftrettungsstationen Bautzen, Dresden, Leipzig und Zwickau Auswahlverfahren gemäß § 31 Abs. 1 des Sächsischen Gesetzes über den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz (SächsBRKG) vom 24. Juni 2004 (SächsGVBl. S. 245, 647), das zuletzt durch Artikel 10 b des Gesetzes vom 29. Januar 2008 (SächsGVBl. S. 133) geändert worden ist, durch."

Der Abschluss des öffentlich-rechtlichen Vertrages zum 01.01.2009 (für die Luftrettungsstation Bautzen zum 01.06.2010) für die Dauer von 8 Jahren erfolgt jeweils mit dem Antragsteller, der nachstehende Voraussetzungen erfüllt und das wirtschaftlichste Angebot vorlegt."

Interessenten sind der Mitteilung zufolge angehalten, mit dem Nachweis der Eignung unter Bezugnahme auf mehrere entsprechende Kriterien, bis zum 18.04.2008 ihre Bewerbung einzureichen. Dazu das Staatsministerium weiter:

"Ihnen werden sodann weitere Informationen zum Auswahlverfahren mit den Bewerbungsbedingungen, den erforderlichen Unterlagen und Nachweisen, den Kalkulationsgrundlagen, den Auswahlkriterien, dem Muster des abzuschließenden öffentlich-rechtlichen Vertrags, der Leistungsbeschreibung und dem Antrag auf Beteiligung am Auswahlverfahren kostenfrei zugesandt.
Die Frist zur Einreichung der vollständigen Antragsunterlagen (Antragsfrist) endet am 13.06.2008.

Betroffen sind die Stationen Christoph 38 (DRF), Christoph 46 (DRF), Christoph 61 (ADAC) sowie Christoph Leipzig (ADAC-Doppelstandort) und Christoph 62 (ELBE). Die Ergebnisse des nun anlaufenden Auswahlverfahrens, inklusive eventueller Auswirkungen in struktureller Hinsicht, bleiben abzuwarten.

 
Autor(en)
PPR