Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Friedrichshafener Flugretter feiern

01.07.2005

Friedrichshafen (BWÜ) ::  Mit einem Tag der offenen Tür feierte das Luftrettungszentrum der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) in Friedrichshafen am 11. Juni 2005 seinen 25. Geburtstag.

Seit dem 20. Oktober 1980 ist der DRF-Rettungshubschrauber mit Funkrufnamen „Christoph 45“ am Städtischen Krankenhaus (SKH) Friedrichshafen stationiert. Am 21. Oktober 1980 startete er zu seinem ersten Einsatz. Eingesetzt wurde damals ein Hubschrauber vom Typ Bell 206 Long Ranger. Seit 1983 ist eine BO 105 in Betrieb.

Ursprünglich war die Stationierung des DRF-Rettungshubschraubers in Ravensburg vorgesehen. Das dortige Krankenhaus konnte damals jedoch nicht das medizinische Personal stellen. Auf Nachfrage erklärte sich das SKH Friedrichshafen bereit, das medizinische Personal für den Hubschrauber bereitzustellen. Treibende Kraft im SKH Friedrichshafen und erster Leitender Notarzt war der damalige 1. Oberarzt der Kardiologie Dr. Udo Stirner.

Zur aktuellen Besatzung von „Christoph 45“ gehören drei DRF-Piloten, drei DRF-Rettungsassistenten und 20 Notärzte. Das Einsatzgebiet umfasst die Landkreise Biberach, Bodensee, Kempten, Krumbach, Konstanz, Lindau, Oberallgäu, Ravensburg, Sigmaringen und Zollern-Albkreis. Auch in Österreich (Leitstellenbereich Vorarlberg) wird der Hubschrauber alarmiert, hauptsächlich für den Transport von Intensivpatienten.

Neben häuslichen Unfällen, Arbeits- und Verkehrsunfällen, akuten Erkrankungen und Kindernotfällen gehören auch Bergeinsätze in den nahe gelegenen Allgäuer Alpen und Rettungsflüge über dem Bodensee zum Einsatzspektrum.

In Kooperation mit der Kinderklinik des Städtischen Krankenhauses Friedrichshafen und der St. Nikolaus-Kinderklinik des Elisabethen-Krankenhauses Ravensburg führt das Luftrettungszentrum Friedrichshafen auch Transporte von Frühgeborenen oder anderen Risikogeburten durch. 2004 wurden insgesamt 16 Inkubator-Einsätze durchgeführt, 2005 bisher sieben Einsätze – drei davon allein im Mai.

Insgesamt war der DRF-Rettungshubschrauber „Christoph 45“ im vergangenen Jahr 763 Mal im Einsatz. Seit Gründung des Luftrettungszentrums wurden bereits über 18.600 Einsätze geleistet.

 
Autor(en)
Originaltext DRF-Pressemitteilung (gekürzt)
Quelle(n):
Originaltext DRF-Pressemitteilung vom 27.06.2005