Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Belgische Luftretter durch Motorschaden im Einsatz ausgebremst

09.08.2017

Bomal (B) ::  Bei einem Einsatz des Rettungshubschraubers des Centre Médical Héliporté (CMH) aus Bra-sur-Lienne (B) im Schloss von Bomal bei Durbuy (B) ist es in der Nacht von Sonntag 30.07. auf Montag 31.07.2017 beim Start zu technischen Problemen gekommen. Das Luftrettungsmittel war angefordert worden, um einen Schwerverletzten in die nächstgelegene Spezialklinik zu transportieren.

Rettungshubschrauber des Centre Médical Héliporté (CMH) aus Bra-sur-Lienne mit Motorschaden

Zur Aufnahme des Patienten landete das Team auf dem Fußballplatz von Barvaux (B). Beim Start der Motoren kam es zu einem technischen Problem, welches den Piloten zum Abbruch des Startvorganges zwang. Später stellt sich heraus, dass es sich um die Überhitzung eines der Motoren handelte. Da die Maschine nicht mehr einsatzbereit war, musste der Patient bodengebunden nach Lüttich transportiert werden.

Zur Reparatur wurde die Maschine per Tieflader nach Ostende transportiert. Während der Reparatur kam an der Station eine Ersatzmaschine vom Typ Aérospatiale SA 365N3 Dauphin 2 mit der Kennung OO-NHY zum Einsatz.
Nachdem der defekte Motor ersetzt und die technischen Prüfungen positiv abgeschlossen werden konnten, flog die Maschine Samstagnachmittag, 05.07.2017, wieder zur Station nach Bra-sur-Lienne. Hier landete sie gegen 16:30 Uhr, um umgehend wieder einsatzbereit gemacht zu werden.

 
Autor(en)
Tim und Ralph Nußbaum