Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Göttinger RTH-Station erhält Spende aus Verkaufserlösen des Jahreskalenders

14.04.2016

Göttingen (NDS) ::  Die Verkaufserlöse des Jahreskalenders des Göttinger Rettungshubschraubers gehen zu gleichen Teilen an RTH-Station und an die Knochenmark- und Stammzellenspenderdatei Göttingen (KMSG).

Das Team des Göttinger RTH-Teams “Christoph 44“ der DRF Luftrettung und die KMSG haben kürzlich eine Spende in Höhe von jeweils 1.300 Euro erhalten. Das Geld stammt aus dem Verkauf der 12. Auflage des “Christoph 44“-Hubschrauberkalenders. Die beiden Herausgeber des Kalenders, Stefan Rampfel und Dominik Schmidt, haben sich dazu entschlossen, die Überschüsse des Kalenders 2016 zu teilen und mit DRF Luftrettung und KMSG an zwei regionale Institutionen zu spenden. Insgesamt kamen dabei 2.600 Euro zusammen, die Ende März überreicht wurden.

„Wir werden das Geld für die Anschaffung eines tragbaren Ultraschallgeräts einsetzen“, sagte Christian Schulze, leitender Notfallsanitäter der Göttinger RTH-Station “Christoph 44“, bei der Übergabeveranstaltung. „Es liefert den Rettungskräften schon an der Einsatzstelle wichtige Befunde, die sonst erst in der Klinik erfolgen könnten.“ Das Gerät ist kaum größer als ein Mobiltelefon. Mit ihm werden zum Beispiel innere Blutungen bei Verletzten sichtbar.

Auch Dr. Beatrix Pollok-Kopp, Leiterin der KMSG, freut sich über die 1.300 Euro: „Damit können wir fast 30 Typisierungen finanzieren, bei denen genetische Gewebemerkmale eines Menschen bestimmt werden.“

In den vergangenen dreizehn Jahren sind durch das Kalenderprojekt etwa 25.000 Euro an gemeinnützige Organisationen in der Region Göttingen vergeben worden.

 

Nachrichten zu diesem Thema im Archiv

Autor(en)
Jörn Fries
Quelle(n):
Pressemitteilung der beiden Spender