Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Neues Dienstgebäude und Hangar der LAR

02.07.2014

Luxemburg (LUX) ::  Bereits am 12. Juni 2014 wurde am Flughafen Findel (Luxemburg) der symbolische Grundstein für ein neues Operations-Center, sowie zwei Hangars der Luxembourg Air Rescue (LAR) gelegt. Im Beisein zahlreicher geladener Gäste erfolgte der erste Spatenstich für das neue Dienstgebäude.

Was vor mehr als 26 Jahren mit einem Wohnwagen und einem Zelt begann hat sich bis heute kaum verändert. Die LAR Mitarbeiter arbeiten in Containern, die Flotte ist in Zelten untergebracht und jeden Abend wird die medizinische Ausrüstung der Maschinen demontiert.

Neben 2 Hangars und einem neuen Operations-Center wird eine hochmoderne Einsatzzentrale entstehen. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit den Besatzungen und Mitarbeitern geplant um möglichst optimale Arbeitsbedingungen zu bieten.

Nach Abschluss der Arbeiten wird die LAR als McDonnell Douglas Service Center selbst die komplette Wartung der Hubschrauberflotte übernehmen können. Somit würden die kostspieligen Überführungen nach England bei größeren Wartungsarbeiten entfallen.

Außerdem wurde ein über 30 Jahre laufender Mietvertrag für das Grundstück mit Lux-Airport ausgehandelt, wobei die neue LAR Zentrale im Gegenzug als „poste médicale avancé“ fungiert. Dies ist bei internationalen Flughäfen Vorschrift, um bei Großschadensereignissen eine Notfallversorgung zu garantieren. 50 Notfallbetten mit der dazugehörigen medizinischen Ausrüstung werden hierbei in den LAR Hangars gelagert um in kürzester Zeit einsatzbereit sein zu können.

Die Kosten für die Neubauten belaufen sich auf 9.000.000 Euro und müssen ohne jegliche Subvention des Staates finanziert werden. Die Fertigstellung ist für Dezember 2015 geplant.

 

Nachrichten zu diesem Thema im Archiv

Autor(en)
Tim und Ralph Nußbaum