Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Berliner “Christoph 31“ mit 2 Piloten besetzt

01.06.2014

Berlin (BLN) ::  Der ADAC-Rettungshubschrauber “Christoph 31“ in Berlin verzeichnet von Jahr zu Jahr extrem hohe Einsatzzahlen. Aufgrund geltender Rechtslage in der Luftfahrt müssen Hubschrauberpiloten definierte Ruhezeiten einhalten, sobald sie ein erlaubtes Maximum an Flugzeit überschreiten. Das Online-Magazin “Copterweb“ berichtet aktuell, dass aufgrund der hohen Einsatzbelastung der Berliner Rettungshubschrauber seit Mai des laufenden Jahres von der ADAC Luftrettung mit zwei Piloten besetzt werde (siehe Weblinks). Diese teilten sich den Tagdienst seither so auf, dass der Hubschrauber auch bei vielen Einsätzen nicht vorzeitig außer Dienst genommen werden muss, sondern bei Einhaltung der Ruhezeiten trotzdem bis Sonnenuntergang bereitstehen kann.

Nach einem extremen Peak im Jahr 2008 mit 3.194 Einsätzen waren die Einsatzzahlen zwischenzeitlich wieder leicht gesunken, dann im Jahr 2013 aber mit 3.087 wieder fast auf das Rekordniveau angestiegen. Die hohen Einsatzzahlen sind auf großstadtspezifische Faktoren zurückzuführen, darunter vor allem eine hohe Fehleinsatz- und Einsatzabbruch-Quote.

Auf der Webseite der ADAC Luftrettung war hierzu noch keine Verlautbarung zu finden. Auch Informationen über die Auswirkungen auf die Umlage der nun wesentlich höheren Personalkosten auf die Kostenträger sowie auf die Dienstpläne der anderen Besatzungsmitglieder sind noch nicht bekannt geworden.

 
Autor(en)
PPR
Quelle(n):
siehe Weblinks