Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

RTH macht sich nach Landung selbstständig

26.01.2014

Oberwiesenthal (SN) ::  Am Sonntag ist es im Erzgebirge zu einem Unfall mit dem in Zwickau stationierten Hubschrauber „Christoph 46“ gekommen. Die Besatzung wurde zu einem Skiunfall eines Kindes gerufen. Die Landung am Einsatzort erwies sich durch das starke Gefälle des Hanges als sehr schwierig, der Pilot musste die ersten beiden Landeanflüge abbrechen. Beim dritten Versuch passierte dann das Unglück: Kurz nachdem der Hubschrauber auf einer vermeintlich ausreichend geraden Stelle des Hanges gelandet war, rutschte der Helikopter auf der vereisten Fläche rund 30 Meter den Hang hinunter. Erst ein nicht besetzter Motorschlitten konnte die mehrere Millionen Euro teure Maschine aufhalten.

Doch nicht nur die Zelle wurde in Mitleidenschaft gezogen, ein Rotorblatt stieß gegen ein Verkehrsschild und riss ab. Glücklicherweise blieb es bei einem wohl erheblichen Sachschaden. Mitarbeiter der Bergwacht und Passanten konnten sich in Sicherheit bringen. Pressefotos zeigen die verunfallte Maschine. Wie diese nun geborgen werden soll, ist noch nicht bekannt. Das Kind wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Betreiber von Rettungshubschraubern setzen in Deutschland nach Schäden an der jeweiligen Einsatzmaschine, die nicht ad hoc repariert werden können, eine Ersatzmaschine aus ihrem Flottenpool ein, um den Betrieb weiterhin sicherzustellen.

 
Autor(en)
MST
Quelle(n):
siehe Weblinks