Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Christoph Reichelsheim in neuem Outfit

17.02.2004

Reichelsheim/ Wetterau (HES) ::  Der Hubschrauber-Operator HeliFlight ist schon seit Jahren erfolgreich in Hessen im Intensiv- Patiententransport per Hubschrauber tätig. Er setzt dazu am Flugplatz Reichelsheim eine Maschine vom Typ SA 365 C3 (D-HAAK) ein. Seit längerer Zeit kannte man die D-HAAK in der Fachwelt nicht nur als die einzige SA 365 in der deutschen Luftrettung, sondern auch aufgrund ihrer einmaligen Lackierung in weiß-blau-rot. Seit kurzem fliegt "Christoph Reichelsheim" jedoch in einem neuen, wiederum einmaligen und sehr ansprechenden Lackierungsschema zu seinen Einsätzen. Als Grundfarbe wurde wieder weiß gewählt; eine rote Zusatzlackierung mit stilisierter EKG-Zacke auf dem Rumpf sowie dem Logo der Johanniter zieren außerdem das Fluggerät. Der Kreisverband Offenbach der Johanniter-Unfall-Hilfe stellt die Rettungsassistenten für den "Christoph Reichelsheim". Aufgrund der vergleichsweise großen Abmessungen der SA 365 wird "Christoph Reichelsheim" in erster Linie als Intensiv-Transporthubschrauber (ITH) für Patienten- Verlegungsflüge zwischen zwei Kliniken eingesetzt. Verstärkt kommt "Christoph Reichelsheim" aber auch als schneller Zubringer des Notarztes direkt zu Notfall- und Unfallorten (Primärrettungs- Funktion). Einsatzbereit ist der ITH 24 Stunden pro Tag. Nachts kommt es im Alarmfall dabei zu einer gewissen Vorlaufzeit. Angefordert wird der Hubschrauber über die Koordinierung für Sekundär-Transporte (KST) der Branddirektion der Stadt Frankfurt am Main.

In welcher Lackierung auch immer - rth.info wünscht der Crew des "Christoph Reichelsheim" auch in Zukunft erfolgreiche Einsätze und stets sichere Landungen.

 
Autor(en)
PPR
Patrik Kalinowski
Wir danken für Unterstützung:
Daniel Merten/ Team Christoph Reichelsheim