Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Erneut Laserpointer-Attacke auf NAH - Täterin erwischt

19.09.2013

Feldkirch (A) ::  Beim Landeanflug auf das Landeskrankenhaus Feldkirch ist der Pilot des Notarzthubschraubers (NAH) “Christophorus 8“ von einem grünen Laserstrahl geblendet worden. Dies berichteten die “Vorarlberger Nachrichten“ am gestrigen Mittwoch auf ihrer Website.

Zu dem gefährlichen Zwischenfall war es am Abend des 10. September gekommen. Als sich der Strahl im Plexiglas des Cockpits brach, war der Pilot kurz „blind” und musste den Landeanflug abbrechen. Er konnte aber schnell lokalisieren, aus welchem Gebäude der Strahl kam. Wenig später wurde eine 24-jährige Verdächtige in Frastanz von der Polizei ermittelt. Bei der polizeilichen Vernehmung gab die junge Frau an, dass sie den Laserpointer nur ausprobieren wollte und alles ein Versehen gewesen sei. Sie erhielt nun eine Anzeige wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit. Der sich an Bord befindliche Patient konnte mit leichter Verzögerung sicher ins Krankenhaus gebracht werden.

Im März 2013 war der NAH “Christophorus 8“ schon einmal Ziel einer “Laserpointer-Attacke“. Damals war der betroffene Pilot gerade gelandet, als er vom Strahl geblendet wurde. Er konnte den Ausgangspunkt ebenfalls sofort lokalisieren, der Verantwortliche wurde ausfindig gemacht: ein 12-jähriger Junge.

Im Fall einer Verurteilung wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit können Freiheitsstrafen bis zu drei Monaten oder Geldstrafen von bis zu 180 Tagessätzen ausgesprochen werden.

 

Nachrichten zu diesem Thema im Archiv

Autor(en)
Jörn Fries