Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

Neuer Heliport für Christophorus 11

05.11.2012

Klagenfurt (A) ::  Der ÖAMTC Rettungshubschrauber „Christophorus 11“ in Klagenfurt zieht um. Am Klagenfurter Flughafen wurde ein neues, rund 4000 Quadratmeter großes Gelände errichtet. Neben dem ca. 190 Quadratmeter großen Hangar gehören Aufenthalts- und Sozialräume, Carports sowie eine Frühstücksterasse zu dem neuen Areal. Die Kosten werden sowohl vom Land Kärnten als auch durch den ÖAMTC getragen.

Die Rangierarbeiten der Hubschrauber aufgrund der vorherigen Teilung eines gemeinsamen Hangars mit der Flugpolizei des Bundes fallen dadurch komplett weg.

Durch den Umzug werden Landegebühren und Treibstoffkosten in Höhe von etwa 100.000 Euro eingespart, weiterhin entfallen die teilweise aufwändigen ''Sicherheits-kontrollen'' am Flughafen.

Des weiteren startet der ÖAMTC in Klagenfurt mit einem sogenannten ''Wolkendurchstoß-verfahren''. Bei diesem Verfahren geht es um das Fliegen im Instrumentenflugverfahren. Dieses kommt vor allem bei den typischen Nebeltagen im Einsatzgebiet zur Anwendung, Stützpunktleiter Michael Umschaden äußerte sich bereits dazu wie folgt: ''Was wir erstmalig in Österreich in Kärnten einführen werden, ist das Wolkendurchstoßverfahren nach Instrumentenregeln. Dazu bedarf es zusätzlicher Piloten und eines Helikopters mit Autopilotenausrüstung. Wir werden damit Mitte Dezember starten.''

Die Crew von „Christophorus 11“ - bestehend aus 3 Stammpiloten, acht Flugrettungs-sanitätern und 21 Notärzten - hat im Kalenderjahr 2012 bereits über 1070 Einsätze verrichtet.

 
Autor(en)
Stefan Reichwald
Quelle(n):
orf.at