Direkt zum Inhalt...

rth.info

Faszination Luftrettung

rth.info - Faszination Luftrettungzur Startseite

Englisch RSS Feeds

Sie sind hier:


Liste mit Tags und Begriffen überspringen

Tags:

Rettungshubschrauber

Luftrettung

ADAC Luftrettung

DRF Luftrettung

Rettungsdienst

Notfallmedizin

Einsatzarten

HEMS

Pilot

Eurocopter

Bell Helicopters

Alle Fachbegriffe...

 

50 Jahre Sturmflut in Hamburg

24.02.2012

Hamburg (HH) ::  Vor ziemlich genau einer Woche gedachte man in Hamburg dem Orkan „Vincinette“, der vor 50 Jahren mit unglaublicher Wucht über Norddeutschland fegte. Die Bürger der Hansestadt, die bis in die jüngste Zeit Hochwasser gewohnt sind, reagierten damals gelassen: „Der Fischmarkt und manche Keller laufen immer wieder einmal voll mit Wasser - na und?“

Immerhin wären es 120 Kilometer bis zur Elbmündung und die Deiche würden schon dafür Sorge tragen, damit es nicht all zu dramatisch werde, so die damalige Ansicht. Ein leider fataler Irrtum. Das Wasser kam in der Nacht und gegen die mächtige Flut mit 5,70 Meter Höhe konnten auch die Deiche nichts mehr ausrichten.

Etwa ein Sechstel des Stadtgebietes stand meterhoch unter Wasser. Unter Umgehung sämtlicher vorhandener Gesetze und Richtlinien nutzte der damalige Innensenator Helmut Schmidt seine Kontakte und bat die NATO um Hilfe.

An vier Einsatztagen wurden 1.130 Menschen von den Hubschrauberbesatzungen aus unmittelbarer Lebensgefahr gerettet. Die Hanseaten nannten die 87 damals im Einsatz befindlichen Hubschrauber „Engel der Lüfte“.

Helmut Schmidt war es auch, der sich später als Verteidigungsminister persönlich für die Stationierung eines SAR-Bundeswehrhubschraubers in Hamburg einsetzte. Die Bevölkerung der Hansestadt musste von den Vorteilen von "SAR Hamburg 71" nicht überzeugt werden.

Im Gedenken an die Opfer der großen Flut hat die Hansestadt mehrere Veranstaltungen und Aktionen organisiert, die – zusammen mit weiteren Bildern und Geschichten – auf der umfangreichen und gut dargestellten Internetseite www.sturmflut.hamburg.de zu sehen sind.

 
Autor(en)
HRG